Weihnachtsausstellung "Werke im kleinen Format"                     3. Dezember 2017 - 12. Januar 2018

In der letzten Ausstellung des Jahres zeigt Schlieder Consulting eine Salonausstellung im Palais Livingston mit Werken im kleinen Format von Felix Eckardt, John Franzen, Christoph Kern, Cornelia Povel und Tom Christopher. 

 

Lassen Sie sich in entspannter Atmosphäre beraten und sichern Sie sich jetzt Ihre Weihnachtsgeschenke!

 

In unserem Kunstlager befinden sich noch weitere Werke und Editionen, die sich als Mitbringsel, Geschenk oder als Einstiegskauf eignen.




Aussstellung "Eyes wide open" in der Kunsthalle Ludwig in Frankfurt 11. September - 8. November 2017

Klicken Sie auf ein Bild zur Vergrößerung!

Werke der Ausstellung

Klicken Sie auf ein Bild zur Vergrößerung!


Ausstellung "Szenenwechsel" in Frankfurt 15. März - 12. Mai 2017

Klicken Sie auf ein Bild zur Vergrößerung!

Ausstellungsansichten

Schlieder Consulting Kunstberatung zeigt unter dem Titel "Szenenwechsel" Arbeiten von John Franzen, Lennart Grau, Christoph Kern, Claus Rottenbacher, Susanne Rottenbacher, Cameron Rudd, Friedrich Schreiber, Marcus Werner und Clara Zelinka. Die Ausstellung ist inszeniert von Thomas Greb. 

 

Vernissage am Freitag, dem 24. März 2017 von 18 bis 22 Uhr • Ausstellungsdauer: 15. März bis 12. Mai 2017 • Öffnungszeiten täglich 11-20 Uhr u. n. V.

 

Schlieder Consulting Pop Up Galerie  • Liebigstraße 17 • 60323 Frankfurt 


Ausstattung der Praxis Dr. Billep, Berlin mit Kunstwerken von Marcus Werner 1. April bis 31. DEZEmber 2017

Schlieder Consulting stattet die neu gegründete dermatologische Praxis von Dr. Billep in Berlin mit Werken von Marcus Werner  aus. Die Arbeiten zeigen unter dem Titel „Hautnah“ Blüten in allen Details aus allernächster Nähe. Einige Blumen recken stolz die Kelche, andere haben ihre beste Zeit hinter sich, manche wirken mitgenommen und traurig, wieder andere warten als Knospen voller Energie auf das, was noch kommt. Perfekt ist keine. Es macht regelrecht Spaß, ihre kleinen Makel zu suchen. Und trotzdem sind sie doch irgendwie schön.

 

Marcus Werner (*1974) lebt und arbeitet in Berlin. Nach Abschluss seines Jura-Studiums in Freiburg i. Br. widmete sich Marcus Werner als Redakteur und Moderator dem Kinderfernsehen bei Super RTL und präsentierte dort kuriose Alltags-Phänomene im Wissenschaftsmagazin „Wow“. Sein erster Roman „Warten auf die Beinhaare“ ist 2008 im Rowohlt Verlag erschienen. Dieser und auch die folgenden zwei widmeten sich - grob gesagt - stets der Frage: „Warum tut mein Leben mir das an?“Der Blick auf das vermeintlich nebensächliche Detail zieht sich durch seine gesamte Arbeit als Fernsehmoderator für den WDR, Kolumnist für die Wirtschaftswoche, Romanautor und Fotograf - mit Neugier, Akribie und Humor.

 

Neben seiner journalistischen Arbeit hält Marcus Werner nun seit einiger Zeit die alltäglichen Kleinigkeiten und kurzen Momente mit der Kamera fest und ist selbst davon fasziniert, wie ungewohnt und neu die Welt aussieht, wenn man in Ruhe beobachtet, was sonst Tag für Tag unbeachtet an uns vorbei rauscht. 


Zeitgenössische Kunst im Berliner Salon                                    18. Dezember 2016 bis 28. Februar 2017

Salonausstellung vom 18. Dezember 2016 bis 28. Februar 2017 mit Leinwänden der Maler Christoph Kern, Justine Otto und Cameron Rudd sowie einer Lichtinstallation von Hans Kotter. Exklusiv im Salon sind Holzschnitte des Briten Cameron Rudd zu Vorzugspreisen zu erwerben. Gerne senden wir Ihnen ein Portfolio zu!